Tanzania

Der Name entstand als Kunstwort aus den Bezeichnungen der beiden Staatsteile Tanganjika und Sansibar sowie der Bezeichnung Azania.

Geografie    
Das Staatsgebiet von Tansania grenzt an drei der größten Seen Afrikas: im Norden an den Viktoriasee, im Westen an den Tanganjikasee und im Süden an den Malawisee. Im Norden Tansanias liegt die Serengeti, einer der berühmtesten Nationalparks Afrikas.
Entlang der flachen Küste Tansanias herrscht ein tropisches Klima, während in den Bergen im Norden, Süden und Westen das Klima gemäßigt ist. Im Nordosten des Landes, unweit der Grenze zu Kenia, erhebt sich das höchste Bergmassiv Afrikas, das Kilimandscharo-Massiv, dessen höchste Stelle - der Uhuru Peak - auf dem Berg Kibo 5.895 m ü. NN liegt.

Bevölkerung    
Die Bevölkerung Tansanias wächst weiterhin stark an. Zur Zeit sind etwa 44 Prozent der Menschen unter 14 Jahre alt, so dass mit einem weiteren Bevölkerungsanstieg zu rechnen ist. Zugleich muss man aufgrund weit verbreiteter Armut und der relativ hohen Verbreitung von AIDS von einer hohen Sterblichkeitsrate ausgehen. Schätzungsweise 20 Prozent der Einwohner sind mit dem HI-Virus infiziert (Stand 2003).
Sprachen    
Tansania hat ca. 120 Sprachen. 90 Prozent der Einwohner sprechen eine Bantusprache; sonst werden Nilotische Sprachen und hamitische Sprachen gesprochen. Es gibt laut Gesetz keine Amtssprache. Allerdings ist Suaheli die Nationalsprache, die als Verkehrssprache und für offizielle Angelegenheiten verwendet wird; somit ist das Suaheli de facto Amtssprache.
In Kürze    
Hauptstadt Dodoma   Fläche 945.087 km²
Regierungssitz Dar es Salaam   Einwohnerzahl 36.766.356 (Stand Juli 2005)
Staatsform Präsidialrepublik   Bevölkerungsdichte 39 Einwohner pro km²
Staatsoberhaupt Präsident Jakaya Kikwete   Währung Tansania-Schilling
Unabhängigkeit am 9. Dezember 1961   Nationalhymne Mungu ibariki Afrika
Der Inhalt dieser Seite entstammt der Quelle: Wikipedia Hier geht es zur Originalseite